Tourismusschulen Am Wilden Kaiser

Menü

Reisebericht: Klassenreise der Klassen 3HTA und 3HTB nach Salerno

WhatsApp Image 2024-06-22 at 14.17.32

Unsere Reise begann bereits am Samstag um 22 Uhr, als wir uns mit großer Aufregung und Vorfreude auf den Weg nach Salerno machten. Die Klassen 3HTA und 3HTB waren bereit für ein Abenteuer. Nach einer angenehmen, aber sehr langen Fahrt erreichten wir unseren ersten Halt: die pulsierende Stadt Neapel.

In Neapel hatten wir nur einen kurzen Aufenthalt, aber es reichte aus, um einen Eindruck von der Stadt zu bekommen.

Der zweite Tag unserer Reise stand ganz im Zeichen der Geschichte. Wir fuhren nach Pompeji, die antike Stadt, die im Jahr 79 n. Chr. durch den Ausbruch des Vesuvs verschüttet wurde.

Am dritten Tag stand ein besonderes Highlight auf dem Programm: eine Bootsfahrt entlang der malerischen Amalfiküste. Wir starteten früh am Morgen und genossen die frische Meeresbrise und die atemberaubende Aussicht auf die steilen Klippen und das kristallklare Wasser.
Unser erster Stopp war in Amalfi, einer charmanten Stadt mit engen Gassen und einer wunderschönen Kathedrale. Nach einem kurzen Rundgang und ein wenig Zeit zum Einkaufen und Erkunden setzten wir unsere Fahrt fort und erreichten Positano. Diese Stadt, die sich malerisch an die Felsen schmiegt, beeindruckte uns mit ihren bunten Häusern und dem herrlichen Strand. Hier verbrachten wir zwei Stunden, bevor wir uns wieder auf den Weg zurück nach Salerno machten.

Der letzte Tag unserer Reise war zur Erholung und Entspannung gedacht. Wir fuhren nach Agropoli, einer kleinen Küstenstadt, die für ihre schönen Strände bekannt ist. Nach den ereignisreichen Tagen war ein Tag am Strand genau das Richtige.
Wir verbrachten den Tag damit, im Meer zu schwimmen, einige von uns nutzten die Gelegenheit, um Volleyball im Wasser zu spielen oder einfach nur herumzuliegen. Es war der perfekte Abschluss unserer Reise, der uns allen noch einmal Zeit gab, die Erlebnisse der vergangenen Tage Revue passieren zu lassen und gemeinsam Spaß zu haben.

Am späten Nachmittag kehrten wir nach Salerno zurück, müde, aber glücklich und voller unvergesslicher Erinnerungen. Die Klassenreise war ein voller Erfolg und hat uns nicht nur kulturell bereichert, sondern auch als Gemeinschaft gestärkt. Wir freuen uns schon auf das nächste Abenteuer!