Tourismusschulen Am Wilden Kaiser

Menü

1 HTA und 1 HTB unterwegs in München…

titelbild

Die abschließende Klassenreise (18.- 20.6.2024) verbrachten die beiden ersten Klassen 1 HTA und 1 HTB mit deren Klassenvorständinnen MMag. Anna Edenhauser und Mag. Simone Schnaiter-Bader sowie den Begleitlehrpersonen FL Elisabeth Bodner und Mag. Stefan Ziepl in Bayerns Weißwurstmetropole München. Zur Messe- und EM-24-Zeit wurde zuerst das BMW-Museum inkl. BMW-Welt und im Anschluss der Olympiapark (bzw. die Fanmeile) erkundet. Die Konzeptvorstellung der Gambino (Economy) Hotels (für die 1HTB), sowie das Abendessen im Augustiner Stammhaus rundete den ersten Tag des Ausfluges gebührend ab.

Am darauffolgenden Morgen hatte die 1 HTB das Vergnügen, eine Führung durch Küche und Backstuben des Traditionsbetriebes Café Luitpold mit anschließendem Frühstück (inkl. Pralinen- und Plätzchenverkostung) zu bekommen.

Der späte Vormittag stand dann, trotz erstmals großer Hitze, für 1HTA und B ganz im Zeichen einer digitalen Schnitzeljagd durch München. In Kleingruppen durften die Schüler:innen anhand von Tablets diverse Aufgaben und Challenges bewältigen, was teilweise in ziemlich lustigen Herausforderungen endete.

Die Freizeit, das Shoppingvergnügen und das Erkunden der Innenstadt kam am Nachmittag natürlich auch nicht zu kurz, ebenso das (Public) Viewing diverser EM-Fußballspiele.

Als Abschluss der diesjährigen Klassenreise stand dann noch eine Führung durch die Erdinger Weißbräu-Brauerei am Programm. Die inkludierte „Weißwurst/Obazda-und-Brez‘n-Brotzeit“ machte den Anfang, bevor alle sehr viel Interessantes zum Betrieb, zum Bierbrauen, den Zutaten, Produkten etc. erfahren durften. Vor der Rückreise nach St. Johann hatte man dann noch die Gelegenheit, im Shop ein kleines „Erdinger“ Mitbringsel für Eltern und Co. zu kaufen.

Es war eine absolut gelungene, abwechslungsreiche, lustige, interessante, lehrreiche und „verbindende“ Klassenreise für beide Klassen inklusive ihrer Begleitlehrpersonen - die Vorfreude auf die nächste(n) Reise(n) ist bereits groß!