Tourismusschulen Am Wilden Kaiser

Menü

Viele Wege führen nach Rom!

rom4HTb

Die Abschlussklassenreise der 4HTB in Begleitung von KV MMag. Anna Edenhauser und Klassenlehrer Mag. Florian Ebersberger führte heuer in die Hauptstadt Italiens, nach Rom.

Nach Ankunft in Rom am Sonntagfrüh und Bezug unseres Hotels am Porta Maggiore, machten wir eine erste Erkundungstour durch das historische Zentrum Roms und die antiken Kaiserforen. Abends statteten wir dem Casetta di Trastevere einen kulinarischen Besuch ab.

Am Montag folgte eine interessante Stadtführung durch das antike und klassische Rom mit unserer kompetenten Begleiterin Vittoria. Die Tour führte vorbei am Wahrzeichen Roms, dem Kolosseum, durch das Forum Romanum, wo man noch die Spuren der beeindruckenden Tempel der Kaiser bewundern kann, hin zur Piazza Venezia. Anschließend wanderten wir durch verwinkelte, römische Gassen hin zum Trevibrunnen, in den wir traditionsgemäß eine Münze warfen, weiter zum Piazza di Spagna von wo aus wir die berühmteste Freitreppe der Welt, die Spanische Treppe, bewundern konnten. Dann ging es vorbei an geschichtsträchtigen römischen Gebäuden, hin zum Pantheon, einem der wohl herausragendsten Meisterwerke der Architektur der Menschheit. Beendet haben wir diese Stadtführung am Piazza Navona, dem antiken Stadion, wo immer etwas geboten ist.
Nach dieser informativen Tour durch Rom stand am Abend eine typisch italienische Pizza und anschließend eine lustige Bowlingrunde am Programm.

Ziel des nächsten Tages war das weltliche und geistige Zentrum der katholischen Kirche und Residenz des Papstes, der Vatikan. Wir starteten mit einer Tour durch die Vatikanischen Museen, die in der Kapelle mit dem grandiosesten Freskenzyklus der Schöpfungsgeschichte endete, der Sixtinischen Kapelle. Danach führte uns Vittoria in den Petersdom, die wohl bekannteste Kirche der Christenheit. Wir ließen dieses besondere Bauwerk der Renaissance mit seiner grandiosen Kuppel auf uns wirken und bewunderten die einzelnen architektonischen Meisterwerke im Inneren. Einige Mutige bezwangen zum Ende der Führung noch die vielen Stufen auf die Kuppel des Petersdomes und wurden mit einem Traumblick über Rom belohnt.

Am letzten Tag stiegen wir in den Bus Richtung Albaner Weinberge, um die wunderschöne, romantisch - ländliche Seite rund um Rom kennenzulernen. Nach einem Zwischenstopp in der bekannten Sommerresidenz des Papstes, Castel Gandolfo, fuhren wir weiter in ein typisch italienisches Dörfchen, nach Nemi. Abgerundet wurde unser Landausflug durch eine Weinverkostung in Frascati - inklusive dazu passendem, italienischen Imbiss mit Parmesan, Oliven und gekochtem Schinken - bevor wir die Rückfahrt nach Rom antraten.

Donnerstagabend kamen wir mit aufregenden, wunderschönen Erinnerungen an unsere heurige Klassenreise nach Rom, in die Heimat zurück! Eines ist uns allen klar: die „Ewige Stadt“ Rom ist sowohl kulturell als auch touristisch immer eine Reise wert!