Tourismusschulen Am Wilden Kaiser

Menü

O Tortellini ciao ciao ciao – erfolgreicher Schüleraustausch mit Valeggio sul Mincio

valeggio18

Nachdem sich die Erfahrungen der letzten 5 Schüleraustauschprogramme mit der Partnerschule IPSAR Luigi Carnacina in Valeggio sul Mincio und unseren Tourismusschulen am Wilden Kaiser in St. Johann sehr positiv herumgesprochen haben, war es auch diesmal wieder sehr leicht, 20 italienischbegeisterte Tourismusschülerinnen und -schüler für den Austausch zu gewinnen. Neben den sehr interessanten Programmen in den letzten Jahren waren vor allem die Erlebnisse mit den Gastschülerinnen und -schülern und bei den Gastfamilien in Valeggio der Grund, dass dem Austausch schon lange vor dem Besuch entgegengefiebert wurde.

Nachdem die italienische Delegation im Februar an unserer Schule in St. Johann zu Gast war und dabei eine einmalige Winterlandschaft erleben konnte, war es nun an der Zeit für einen Gegenbesuch in Norditalien. Am 01. Oktober 2018, gleich in der Früh, nahm die Truppe, begleitet von Mag. Sabine Plachel und Florian Brüggl, BEd, die Reise in Angriff.

In Valeggio angekommen, erwartete die Tourismusschülerinnen und -schüler ein sehr interessantes und umfangreiches Programm. Ein Fixpunkt war natürlich der Besuch der Partnerschule, wobei unsere zukünftigen Touristikerinnen und Touristiker einen kleinen Einblick in das italienische Bildungssystem gewinnen konnten.

In die Kulinarik unserer italienischen Nachbarn konnten sie unter anderem eintauchen durch einen Patisserie-Workshop in der Pasticceria Martini, wo die Gruppe einige Herstellungsmethoden italienischer Süßigkeiten kennen lernte. Außerdem konnten sie ihre Geschicklichkeit unter den wachsamen Augen des Chefs Luigi bei der Herstellung von Tortellini aus Schokolade unter Beweis stellen.

Einen sehr interessanten Einblick in die Hotellerie bekamen unsere Schülerinnen und Schüler beim Besuch des Byblos Art Hotel in der Villa Amistà, einer venezianischen Villa aus dem 16. Jahrhundert, die neben einem Luxushotel auch eine Dauerausstellung zeitgenössischer Kunst (zum Beispiel von Andy Warhol) beherbergt. Ferner wurden wir im Hotel Valièr in Lazise sehr herzlich zu einer Führung durch das Hotel aufgenommen.

Auch die Kultur kam nicht zu kurz. Neben Valeggio wurden auch die Städte Verona und Bardolino am Gardasee besichtigt.

Ein Fixpunkt in unserem Schulprogramm ist die Ausbildung zum Käse- und Weinsommelier, also durfte natürlich auch ein Besuch in Weinkellereien (Zeni und Tamburino Sardo) sowie bei einem Käseproduzenten (Agriform), nicht fehlen.

Der Abschluss der Reise wurde, wie jedes Jahr, mit einem österreichischen Abend gekrönt. Die Gastfamilien, alle Unterstützer, das beteiligte Lehrpersonal und Ehrengäste wurden mit typischen Tiroler Gerichten, gekocht und serviert von unseren Schülerinnen und Schülern, unter fachmännischer Unterstützung von Florian Brüggl, verwöhnt. So fand diese Woche des interkulturellen Austausches erfolgreich ihren Abschluss.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch bei der Tiroler Landesregierung/Abt. Gesellschaft und Arbeit, Jugend bedanken, die uns für diese Reise finanziell unterstützt hat.