Tourismusschulen Am Wilden Kaiser

Menü

Moin Moin aus Hamburg!

hamburg_1AL

Hamburg – eine der derzeit angesagtesten Städte – das Ziel der Klassenreise des 1AL.

Unsere Reise in Begleitung unseres Klassenvorstandes Mag. Arno Fritz und unserer Junior Company Betreuerin Mag. Beate Embacher startete mit einer achtstündigen Zugfahrt, die wir mit dem ein oder anderen Kartenspiel oder Video verbrachten. Kaum eingecheckt im Hotel ging es auch gleich los zu einer Hafenrundfahrt im drittgrößten Hafen Europas, wo wir die verschiedensten Sehenswürdigkeiten der Stadt aus der „Flussperspektive“ bestaunen konnten.

„Von der Bohne zur Schokolade“ war am zweiten Tag unser erstes Thema. Wir besichtigten das Chocoversum, wo wir alle Arbeitsschritte von der Kakaobohne bis zur Schokoladentafel erklärt bekamen. Das Highlight bildete die Produktion einer eigenen Tafel Schokolade.
Am Nachmittag ging es zum „Hamburg Dungeon“. Hier wurden uns Geschichten aus früheren Zeiten erzählt, die wir auch „miterleben“ durften.
Am Abend konnten wir dann noch bei einer Führung durch den Stadtteil St. Pauli den Kiez und die Reeperbahn von ihrer besonderen Seite kennenlernen.

Der dritte Tag war vormittags dem Kaffeemuseum Burg gewidmet. Interessantes rund um die Bohne und diverse Zubereitungsmethoden sowie die Bedeutung Hamburgs als Kaffeeumschlagplatz waren die Schwerpunkte.
Anschließend wurde uns das neue Hamburger Wahrzeichen, die Elbphilharmonie bei einer Tour nähergebracht. Eine interessante Führung durch das Westin Hotel, welches sich in der Elbphilharmonie befindet, rundete das Tagesprogramm ab.

Am letzten Tag teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Eine Gruppe besuchte den Tierpark Hagenbeck. Das Aquarium und die Eiswelt haben hier einen besonderen Eindruck hinterlassen.
Die zweite Gruppe hatte eine Führung bei Airbus, wo wir die Zusammensetzung der verschiedenen Flugzeugteile hautnah miterleben durften. Ein erfahrener Maschineningenieur erklärte, wie das größte Passagierflugzeug, der Airbus A380, hergestellt wird.
Eine abermals mehr als achtstündige Zugfahrt nach Hause beendete unsere geniale Reise ins angesagte Hamburg.
Wir bedanken uns für die bestens organisierte Reise, auf der wir unvergessliche Momente erleben durften. (1 AL)